AbnehmenFitnessThoughts

Vies Project: #desiredbodygoal – Einmal auf Reset bitte! // Diät Blog Hamburg

posted by Vie 9. Januar 2017 18 Comments

Bitte einmal alle die Hände heben, die an Weihnachten ebenfalls ein bisschen über die Stränge geschlagen haben! *Hände hochwerf* Ups… Mit der Disziplin ist das eben so eine Sache. Entweder man hat sie oder man hat sie nicht.

Ich bewunder jegliche Menschen die Pläne machen und diese dann auch so durchziehen. Generell habe ich Hochachtung vor Menschen, die über ihre Grenzen hinausgehen. Ein wunderbares Beispiel ist einer meiner Tanzlehrerinnen beim Pole. Wenn sie anfängt zu tanzen, dann ist das einfach nur WOW! Um sie mal zu rezitieren: „Überlegt euch was ihr beim tanzen darstellen wollt. Vielleicht eine Katze oder doch eher eine Schlange?“ Und wenn ich sie dann beobachte wie sie unsere Choreo vortanzt muss ich mir eingestehen – Sie tanzt wirklich so elegant wie Katze und schlängelt sich elegant wie eine Schlange in die verschiedenen Positionen hinein.

Das klappt doch nie…

Ich betrachte mich selber im Spiegel. Ich stehe da mit verschränkten Armen und Oversize Top und auf meiner Stirn steht geschrieben „Das kriege ich NIEMALS auch nur annähernd so hin.“. Wenn ich mich mit einem Tier vergleichen sollte, dann ist es wohl eher ein Walross das gerade stirbt im Vergleich zu meiner Katzenhaften Schlangen-Lehrerin.

Je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir mein Problem. Meine Disziplin. Meine Lehrerin beim Pole ist biegsam, flexibel und kräftig. Ich sehe ihr an der Nasenspitze an wie unglaublich viel sie trainiert haben wird, um so tanzen zu können. Obwohl weniger an der Nasenspitze, als an dem was sie sagt und wie sie tanzt. „Wiederholt dieses kleine Fragment einfach immer wieder bis ihr es könnt.“, „Üben, üben & nochmals üben“ …

Einmal ist sie beim Tanzen mit dem Fuß böse umgeknickt im Unterricht. Sie winkte ab und meinte alles wäre okay. Doch als sie für uns vorgetanzt hat, hat man gesehen, wie sehr ihr der Fuß wirklich weh tat. Trotz Fieber und Husten kommt sie immer noch zum Unterrichten. Wenn man sie darauf anspricht, warum sie nicht zu Hause bleibt, kommt als Antwort: „Ich arbeite!“

Warum habe ich keine Disziplin? // Diät Blog

Ich nehme mir immer mal wieder vor zu Hause zu üben. Aber ich tue es nicht. Wenn ich sehe wie andere Mädels Spagat machen und wunderschöne Backbends haben, schwöre ich mir mehr Dehn-Übungen zu machen. Und wenn ich abends im Bett liege male ich mir aus was ich alles nicht mehr Essen werde.

Doch wenn mir jemand plötzlich ein Stück Schokolade anbietet will ich nicht nein sagen. Wenn ich mich entscheiden muss zwischen, du könntest jetzt Sport machen oder doch lieber Baden, wähle ich lieber den bequemeren Weg. Und genau da liegt mein Problem: Der bequemere Weg!

Will ich es nicht genug?

Ich stelle mir öfters die Frage, ob ich es vielleicht nicht genug will. Ist mir die Bequemlichkeit und die Schokolade einfach wichtiger als eine gute Figur und Erfolg bei meiner Lieblingssportart?

Eigentlich nicht. Und das ist der Knackpunkt. Denn ich bin motiviert etwas zu verändern. Ich möchte dieses Jahr im Sommer so gerne schlank und sportlich sein. Und das nicht nur diesen Sommer. Ich möchte langfristig etwas ändern. Ich würde es lieben beim Pole auch nur annähernd so schön zu tanzen wie die oben angesprochene Tanzlehrerin. Doch dafür muss ich nicht nur mehr tun als jetzt. Ich muss auch auf mehr verzichten als jetzt.

Ich habe mich selbst schon öfters mal als die Queen des Jojo-Effekts benannt. Weil ich oft abgenommen und dann wieder zugelegt habe. Warum? Weil ich undiszipliniert bin. Nach der Diät wähle ich allzu gerne wieder den bequemen Weg und lasse Cheat-Meals in Cheat Days und Cheat Days in Cheat Weeks ausarten. Aber so funktioniert ein gesunder Lebensstil eben nicht. Von Natur aus ist mir die Regulierung meines Essverhaltens einfach nicht mitgegeben worden. Und das muss ich akzeptieren und selbstständig ändern. Wenn ich mich auf meine Intuition nicht verlassen kann, dann muss ich eben mittracken und aufpassen. Die Alternative ist mich mit meinem jetztigen „Zustand“ zufrieden zu geben und all meine Kleider in Größe S & M und inzwischen langsam auch L in die Tonne zu kloppen.

Aber das ist nun mal keine Option! ;-)

 

Ich wünsche euch einen motivierten Start in die neue Woche! Verratet mir gerne was euch zu Disziplin zwingt und was euch im Gegenzug motiviert!

 

xx

eure Vie

Könnte dir auch gefallen

18 Comments

Rahel 10. Januar 2017 at 22:32

Super toller Post!! Und dein Blog ist generell auch echt wunderschön :))
Allerliebste Grüße, Rahel – http://www.justrahel.blogspot.com

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 10:56

Vielen lieben Dank für die Komplimente Rahel <3

Reply
Eva 10. Januar 2017 at 23:03

Was für ein wahnsinnig toller und interessanter Blogpost, aber du bist total hübsch. Und hey, es kommt doch im Leben nicht auf die Kleidergröße an. Ich finde du machst dich vieeel zu schlecht, denn eigentlich bist du WUNDERSCHÖN!💖

Liebste Grüße,
Eva 💘

https://alltheselittlethingsofmylife.wordpress.com/

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 10:59

Wie lieb du bist! Dankeschön :-)
Natürlich kommt es im Leben nicht auf die Kleidergröße an, aber wenn man etwas verändern will muss man irgendwann damit anfangen! 💪💪💪

Reply
Marie 11. Januar 2017 at 10:22

Erstmal muss ich sagen, dass ich es toll finde wie offen du mit diesen Thema umgehst. Das ist schon mal eine Stärke, denn nicht alle können das so einfach zugeben. Auch ich habe schon zahlreiche JoJo Effekte gehabt.
Ich freue mich schon darauf, dass wir uns mal austauschen und gegenseitig motivieren. :) Habe die eine PN bei Instagram diesbezüglich geschickt. ;)
Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag !
Liebste Grüße
Marie

http://www.whatiwearinlondon.com

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 11:00

Ich freu mich schon auf unser Treffen! :-)

Reply
Sabrina 11. Januar 2017 at 11:14

Hach, wie schön, eine Gleichgesinnte.
Beim Lesen deines Beitrages dachte ich nur die ganze Zeit „Ja.. aha.. ok.. kenne ich… kommt mir bekannt vor… ach, das hatte ich auch schon!“ – Schön zu wissen, dass man nicht alleine ist. :)

❤, Sabrina

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 11:08

Haha <3 Ja ist immer schön zu sehen, dass man nicht die einzige mit solchen Alltagsproblemen ist :D

Reply
Janine 11. Januar 2017 at 19:38

Liebe Vie, ich kenne das Gefühl.. aber bitte, bitte pass auf Dich auf !!
Geniessen und ein toller Charakter ist so viel mehr wert als ein durchtrainierter Körper ! Ich musste das während meiner Magersucht-Reha Phase schmerzlich lernen,. pass auf Dich auf ♡
Liebst, Janine
https://www.yourstellacadente.com/

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 11:07

Danke für das liebe Kommentar und deine ehrlichen Worte <3
Du hast damit natürlich total recht. Aber wer etwas verändern möchte muss irgendwo anfangen 💪 Aber ich werde natürlich darauf achten, dass nicht in ein ungesundes Maß ausarten zu lassen :-)

Reply
Carolin 11. Januar 2017 at 22:35

Wirklich ein toller Beitrag Liebes! Ich finde es super, dass du deine Gedanken da so offen teilst :)

Liebe Grüße

http://nilooorac.com/

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 11:05

Dankeschön <3

Reply
Mandy 11. Januar 2017 at 23:08

Liebe Vie!
Erst ein mal – toller Post! Ich mag deine Ehrlichkeit und wie du mit dem Thema umgehst.
Ich kenne das Gefühl.. man ist einfach zu faul :D
Ich habe zum Beispiel mit dem Tanzen angefangen, wo ich jede Woche hingehe und einfach Spaß dran habe.
An Geräten hingegen bin ich immer ziemlich unmotiviert. Deshalb gehe ich meistens auch in Sportkurse, weil es in der Gruppe einfach mehr Spaß macht und weil du das Gefühl hast beobachtet zu werden -> das pusht ungemein! :)
Zum Thema Essen kann ich nur sagen, dass ich Morgens immer essen kann was ich will und zum Abend hin verzichte ich immer mehr auf Kohlehydrate :) Achja und zum Trinken muss ich mich auch immer zwingen haha

Ganz liebe Grüße,
Mandy
http://www.myglamoursecret.com/

Reply
Vie 12. Januar 2017 at 11:05

Haha, danke! :D
Ach ich bin auch mal eine Zeit lang zu diesen Kursen wie Bodypump etc. gegangen, aber selbst da hat mich die Motivation oft verlassen. Ist immer total Trainer abhängig finde ich. Wenn mich jemand anschreit oder beim runterzählen „verarscht“ werde ich nur trotzig und mache erst recht nicht weiter *lach* Ich mag das einfach nicht auf diese Art und Weise gepusht zu werden. #firstworldproblem Ich muss mich beim Thema Sport einfach echt immer mega zusammenreißen *lach*
Bei mir ist es oft so, dass ich es nicht schaffe (zeitlich) morgens ordentlich zu frühstücken, den Tag über ganz straight bin und dann abends Fressflashs kriege. Versuche dem echt schon entgegenzuwirken durch regelmäßigere Mahlzeiten etc. aber es ist einfach soooo schwer sich Dinge abzugewöhnen…
Danke nochmal für dein Liebes Feedback <3

Reply
colli 12. Januar 2017 at 12:51

Ich bin ziemlich stolz auf mich, und das muss ich nun einmal hier loswerden :), dass ich den Jojo Effekt seit nun knapp 3 Jahren bekämpfe. Habe nämlich 25kg abgenommen und seither kein Kilo mehr zugenommen.
Liebst, Colli
vom Beautyblog tobeyoutiful

Reply
AnnaLucia 12. Januar 2017 at 16:54

Das was Du geschrieben hast, hätte genauso gut von mir kommen können! Ich hab leider auch viiiiiiel zu wenig Disziplin! Ich könnte immer naschen und wähle auch meisten den bequemeren Weg!

Ich drück uns die Daumen, dass wir uns endlich zusammenreißen können :)
Liebste Grüße
AnnaLucia
http://annalucia.de/

Reply
Tamara 13. Januar 2017 at 14:06

Der Jojo Effekt kommt deshalb zu Stande, weil wenn du Fettmasse und Muskelmasse verlierst (weil du, sagen wir, Diät machst ohne genügen Sport, und Muskekräftigende Übungen zu machen), dein Grundumsatz SINKT. Du kannst Schokolade essen, sowas solltest du dir auch nie verbieten. Man lebt nur einmal, und da sollte man tun und essen was man will. Der Gesundheit zu Liebe soll man alles mit Sport ausgleichen. Motivier dich weiterhin, dehn dich am Abend wenn du Youtube Videos schaust, Fernsiehst oder ein Buch liest. Nimm Treppen anstatt den Lift, so wirst du auch sportlicher. Allerdings finde ich dich so echt mega hübsch, und zwing dich zu nichts, worauf du vielleicht keine 100% Bock hast. Aber wenn du wirklich etwas erreichen willst, ist das schon Motivation genug. Allein dass du so offen darüber sprichst, finde ich echt toll. Übung macht außerdem den Meister. Ich habe früher auch getanzt, habe mich bewegt wie eine Stange, aber wenn es wirklich Spaß macht will man sich ja verbessern, und dazu braucht man nun mal Übung:)

Schönes Wochenende,
Tamara | brunettemanners.at

Reply
CHRISTINA KEY 14. Januar 2017 at 16:04

Toller Beitrag! :) Das Wichtigste ist einfach, dass man mit sich selbst und seinem Körper im Reinen ist.
Man sollte sich meiner Meinung nach nicht nur einem Schönheitsideal anpassen. Man soll einfach so sein wie man
es selbst am besten findet! :)

XX,

http://www.ChristinaKey.com

Reply

Leave a Comment