ShoppingStyling

Handtaschen – Qualität vor Quantität? Ja bitte!

posted by Jo 30. April 2016 8 Comments

Welche Frau liebt sie nicht- Handtaschen. Und jede tut es auf ihre eigene Art und Weise, hat ihren persönlichen Geschmack, ihre absolute Lieblingstasche und die, die locker ein Monatsgehalt verschlungen hat. Ich möchte euch einen kleinen Einblick in meine Handtaschensammlung geben, die wirklich überschaubar ist, mich aber jeden Tag aufs neue zum Lächeln bringt :)

Zuerst einmal muss ich sagen, ich bin absolut Trendresistent was Handtaschen angeht. Ich hatte nie eine Stoff-Longchamp Tasche, mit 13 keine Goerge, Gina & Lucy und kein einziges Michael Kors Stück. Ich gebe zu , ich habe mit den Chloé Taschen geliebäugelt, aber sobald einen auf jedem zweiten Blog die gleichen Handtaschen anspringen, ist das Thema für mich durch.

Ich finde dieses massenhafte Tragen irgendwie entwertend und nicht mehr besonders.. in diesem Denken hat mich aber sicher auch meine Mama geprägt, ich gebs zu :D

Meine erste teure Handtasche hab ich 2012 in Las Vegas gekauft. Ich weiß es noch ganz genau: Meine beste und ich waren mal wieder in den USA und wollten diesmal Klasse statt Masse. Wir haben also sämtliche Designerläden durchforstet, um eine schicke Handtasche zu finden, die man einen zeitlosen Klassiker nennen kann. In Amerika war der Michael Kors Trend 2012 schon so gut wie vorbei und die Verkäuferinnen ließen sich auch nicht nehmen, den Kunden das ständig zu erzählen. Vielleicht bin ich deshalb auch etwas geschädigt von der Marke.

Mir hatte es zu der Zeit, und auch immer noch, Marc Jacobs angetan. In dem schicken Laden in einem Hotel in Las Vegas verbrachten wir fast 2 Stunden damit, Gefühl und Verstand gegeneinander kämpfen zu lassen, 680$ für eine schwarze Handtasche auszugeben, oder davon doch lieber dennächsten Urlaub zu bezahlen. Btw, ich war 19 Jahre alt. Ihr wisst, wie es ausging – Tasche wurde gekauft und ich war glücklich! Aber sowas von!

13138734_1033497300037078_8920244523451228388_n

Es war mein erstes Designerstück und allein mit der Tüte durch die Straßen zu laufen war ein tolles Gefühl :D Seit dem habe ich mir nie wieder eine günstigere Tasche gekauft, ich trage die Marc Jacobs wirklich JEDEN Tag. Das Geld hätte ich also auch ausgegeben, wenn ich mir ständig Mango, Zara, H&M Stücke kaufen würde. (Das habe ich mir zumindest eingeredet, um mein Gewissen zu beruhigen). Das Spiel nahm seinen Lauf – Handtaschenkäufe wurden vorher akribisch mit Freunden geplant, der Kauf war seitdem jedes Mal wie ein Ritual, dem ein absolutes Glücksgefühl folgte. Hier seht ihr noch ein paar weitere Stücke meiner Lieblingsaccessoires <3

13062533_1032766026776872_4034329541828215148_n 13125035_1032765990110209_1556859367459242138_n

Meine Burberry, die ich ja schon beim New York Post gezeigt hatte

13094388_1032766506776824_6539489324375103613_n 13119044_1032766510110157_1337068392543953933_n

Hier musste endlich eine kleine Tasche zum Weggehen her! Und bitte schwarz, SILBER. Zuerst habe ich immer mit der YSL geliebäugelt, entweder die mit den silbernen Fransen die noch so runterhängen oder mit normalen ysl Monogram. Aber dann hab ich mich doch lieber für die Givenchy entschieden, einfach weil ich sie noch bei keiner Bloggerin entdeckt habe und ich die Form richtig nice fand <3 Bestellt habe ich die bei Net a porter. Ich weiß sowas kauft man sonst nicht online, aber ich wüsste nicht wo ich sie sonst herbekommen sollte:/ In Hamburg haben wir zwar schon eine tolle Auswahl an schicken Läden aber eben nicht alle.

Und ja ich habe eine Longchamp-Tasche aber eine aus wunderschönem weichen beigen Leder :D Finde die super im Sommer wegen der Farbe und auch weil sie eine praktische Größe hat. Die hat meine Mama mir geschenkt.

13102614_1033492160037592_6561214120086598790_n

 

Die kleine hier von Karen Millen teile ich mir mit meiner Mama. Ich finde die Tasche ist etwas ganz besonderes :) Ich liebe die Farbe und die Details und die Marke mag ich einfach auch total gern, weil man da mal was anderes, eben irgendwie englisch-ausgefallenes findet.

13095967_1033492336704241_9145055350364756465_n 13083309_1033492316704243_5872412845764391434_n

Und zu guter letzt noch diese hier von Céline <3 Das war übrigens laut meiner Mutter ein richtiges Schnäppchen! Die Hamburger Fashionistas unter uns kennen den Laden Anita Hass in Eppendorf garantiert. Die hatte einen Fehler und hat deshalb einfach noch Hälfte gekostet -> HappyMe. Die Tasche ist übrigens schon ziemlich alt, was man ihr langsam auch ansieht. Aber sie ist trotzdem irgendwie ein zeitloser Klassiker, den wir beide noch sehr mögen.

13095997_1033492440037564_5413966802344003849_n

Was ist eure absolute Lieblingstasche oder welche würdet ihr euch zu gerne mal irgendwann kaufen? Lasst uns gern ein Kommentar da :)

xo, Jo

 

Könnte dir auch gefallen

8 Comments

Inga 30. April 2016 at 15:49

Ich bin noch eher so der Typ, der zwar nicht die günstigste Tasche bei H&M oder so kauft, aber ich habe mich auch noch nie an die großen Designer rangetraut. Meine derzeitige Tasche habe ich bei Zalando für knapp 100€ gekauft. Ich fand es schon ne Menge Geld, aber bis jetzt macht sich die Qualitätssteigerung schon sehr bemerkbar. Die hält schon länger als die, die ich davor hatte! :D
Und die schwarze Marc Jacobs Tasche ist wirklich schön! :)

Ich wünsche euch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße nach Hamburg! (Freu mich schon, wenn ich ab Sommer für 5 Monate in Hamburg wohne! ;) )
Inga
von https://ingaslifestyleblog.wordpress.com/

Reply
Jo 1. Mai 2016 at 12:59

Man hat anfangs auch wirklich eine Hemmschwelle so viel Geld für eine Tasche auszugeben, ich weiß was du meinst :D
Auf Hamburg kannst du dich wirklich freuen!:) Viel Spaß!
xo, Jo

Reply
Marie 2. Mai 2016 at 14:29

Die Givenchy Tasche ist wirklich traumhaft schön ! Ich bin momentan auch eher dafür auf eine Tasche lange zu sparen als eine x-beliebige mir zu kaufen die jedes 4. Mädchen auch hat.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
Liebste Grüße
Marie

http://www.whatiwearinlondon.com

Reply
Jo 3. Mai 2016 at 12:01

Danke liebe Marie:) Das gefühl, sich die Tasche nach langem sparen dann zu kaufen ist auch einfach das beste!
xo, Jo

Reply
Minnja 3. Mai 2016 at 16:42

Ich habe eine Louis Vuitton und liebe sie. Für aber den Alltag nehme ich lieber eine Nylon Longchamp oder Taschen der Preisklasse unter 100.-.

Liebste Grüße
Claudia // minnja.de

Reply
Leonie Rahn 6. Mai 2016 at 21:30

Gut, dass ich nicht die einzige bin, bei der die Sucht seinen Lauf nimmt:D Ich hatte auch erst eine für 100€, auf die ich schon sehr stolz war und dann hab ich zu Weihnachten eine kleine Furla bekommen und jetzt spar ich schon wieder auf eine neue. Das Gefühl mit der Tüte durch die Stadt zu laufen ist wie du sagst einfach besonders:) Tolle Taschen übrigens, ich mag die Marc by Marc Jacobs gern. Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

Reply
www.trendshock.de 14. Mai 2016 at 13:56

Wow, Du hast echt eine tolle Sammlung!
Auf Marken ziele ich es persönlich nicht ab – eher Qualität (Leder, wie sind die Nähte verarbeitet…)

Aber in Zukunft werde ich mir auch mal ein Markenmodell gönnen.

Liebe Grüße

Reply
Shades of Ivory 29. Juli 2016 at 21:50

Mir gefallen all deine Taschen unglaublich gut, aber am meisten hat es mir wohl die von Givenchy angetan, dicht gefolgt von der Karen Millen.
An High End Taschen habe ich mich bisher noch nicht getraut, aber ich muss zugeben, dass ich MK Taschen ziemlich gerne mag, Trend hin oder her. Ich liebäugle aber mit einer Chanel, am besten eine Boy. Und vielleicht noch eine Birkin Bag und unbedingt eine Speedy von LV. Und ganz unbedingt eine Valentino. Nur den Goldesel muss ich noch finden… ;)
Ich kann die Überlegung, sich eine Tasche zu kaufen oder in den Urlaub zu fliegen also durchaus verstehen. Das dumme ist nur, dass ich immer beides will, hihi.

Liebe Grüße
Shades of Ivory

Reply

Leave a Comment