LivingPR SampleShoppingTop 10TravelWork

Just do it! – Motivation ist alles*

posted by Jo 17. August 2016 7 Comments

HalliHallo:)

viele von euch kennen das Motivations Problem bestimmt: Man ist die Woche über total eingespannt mit Job, Uni, Schule, was auch immer. Zeit ist ein Mangelfaktor und wenn wir sie dann haben, nutzen wir sie nicht ordentlich. Jeden Tag dasselbe Dilemma. Wie ich mich selbst motiviere, neben meinem Job der eigentlich so ziemlich den ganzen Tag beansprucht noch produktiv zu sein, erfahrt ihr hier :) 

Ich bin ein ganz großer Freund von To-Do Listen das hab ich wohl von meiner Mama übernommen die mir damals schon welche als Kind geschrieben hat :D Ich gebe zu damals habe ich sie gehasst, aber das wichtigste, ich habe irgendwann alle Punkte geschafft!

Also heute nun dasselbe Spiel – Liste führen. Die Langfristigen und die Tagespunkte die wichtig sind immer vor Augen führen und das soll am besten bitte noch schön aussehen :D Ich habe eine absolute Schwäche für süße und liebevoll designte Schreibwaren und Organize Produkte wie diese hier von odernichtoderdoch Man schreibt seine Sachen einfach viel viel lieber in einen Planer wie diesen hier, wo man weekly goals, notes, do it und natürlich die Wochentage reinschreiben kann <3 Schaut unbedingt mal bei der Seite vorbei und durchstöbert die verschiedenen Themen Kollektionen :)

13880126_1093129800740494_3774099114570864314_n

Das finde ich hier besonders schön, Wochenziele sind bei mir zum Beispiel ein bestimmtes Geschenk kaufen, den Boden im Badezimmer sauber machen, lästige Behördengänge, meine Hausarbeit fertig schreiben, das nächste Urlaubsziel festlegen und am besten buchen und so weiter. Ich weiß dann für mich, diese Punkte erledige ich in dieser Woche. Auf jeden Fall. Sie stehen bei den weekly goals und da fristen sie ein Dasein, bis ich sie allerspätestens Sonntag Abend durchstreichen oder abhaken kann. Das ist übrigens das beste Gefühl (Vergleichbar mit dem „nach dem Workout Feeling“) wenn man eine Aufgabe durchstreicht, it´s done. Erleichterung pur. To Do Listen Fanatiker wissen was ich meine :D

13906619_1093129850740489_835632829327092527_n

Tagespunkte hab ich immer im Portemonnaie dabei. Das sind dann Sachen wie: Shampoo einkaufen, Überweisung tätigen, Altpapier wegfahren, Rezept abholen, einer Freundin das Kleid vom Wochenende wiedergeben, ihr wisst schon, die Kleinigkeiten wovon man jeden Tag einfach etwas erledigen kann. Aber nie zu viel – denn wir wollen ja produktiv und strukturiert sein und nicht frustriert 73894832 Aufgaben hinterherrennen.

Wisst ihr was ich gar nicht leiden kann?

Leute die so viel im Kopf haben und nie was machen. „och ich wollte immer schon mal auf Festival x..“ „Ich bin bisher so wenig verreist ich würde so gerne mal nach xx..“ Macht es einfach! Nicht alles auf einmal, es ist auch immer eine Geldfrage – ich weiß. Aber nehmt euch pro Jahr meinetwegen eine große Sachen vor oder je nachdem wie ihr es einrichten könnt auch mehrere und zieht das durch!

Ich habe das Glück wunderbare Freunde zu haben die super spontan sind. Girls lasst mal in Urlaub fahren. Ibiza? Ja! Ok lass buchen. Done. Habt ihr Bock aufs Oktoberfest? Ja normal, wie teuer darfs sein? Ok buchen. Sowas ist total wichtig, nicht immer nur reden – dann bereut ihr irgendwann nie was geschafft zu haben. Es muss nicht in einem Jahr die Rundreise durch Thailand sein, das Tomorrowfestival und der Spring Break in Miami, ihr versteht wie ich das sagen will, es sind die Ereignisse mit Freunden die man sich, ob spontan oder langfristig, vornimmt und darauf gezielt spart und dann auch durchzieht.

13876485_1093129874073820_1983648248200896917_n

Hierfür hab ich jetzt meinen kleinen Block von odernichtoderdoch Turn your dreams into Plans“ Genau die Aussage die ich meine :) Das können ja auch Shopping Goals sein es muss gar nicht um Reisen gehen, ich erfülle mir manchmal selber einfach super gern den Traum von Designer Stücken wie meinen Gucci Boots oder eine tolle Tasche von Givenchy. Dann werden eben mal nicht 3498283 Teile bei H&M und Zara gekauft, sondern gespart auf dieses eine tolle Teil und das schreibt ihr euch auf, bis der Traum erfüllt ist :) Mir hilft das auf jeden Fall mich viel besser zu fokussieren.

Genauso wichtig finde ich, dass man seine Woche etwas plant, damit meine ich Aktivitäten wie Sport. Wenn ihr 3 mal die Woche zum Sport wollt, schreibt euch feste Tage dafür ein. Dann geht ihr eben am nächsten Tag mit der Freundin was essen oder ins Kino. Feste Tage für feste Aktivitäten bringen einfach eine gewisse Routine rein und vermeiden schlechtes Gewissen ,weil man den Sport dann nicht um einen Tag sondern wieder um eine ganze Woche verschiebt.

13921159_1093129794073828_5404076153420371584_n

Auch das könnt ihr ja super in Wochenplanern wie zum Beispiel dem von odernichtoderdoch eintragen. Die supersüßen Sachen eigenen sich wie ich finde auch total super, um seinen Arbeitsplatz schick zu gestalten. Die Pastellfarben sind einfach so schön ich bin ganz verliebt in das Design <3

Was haltet ihr von To Do Listen? Habt ihr euch eure Tips und Tricks zu mehr Produktivität und Struktur? :)

xo, eure Jo

PS: Vielen Dank an das super liebe Team von odernichtoderoch, die uns diese wunderschönen Produkte zur Verfügung gestellt haben! <3

Generell kennzeichnen wir jegliche PR Sampels, Advertorials und Affiliate Links auf unserem Blog. Was und wie wir es kennzeichnen könnt ihr hier nachlesen.

Könnte dir auch gefallen

7 Comments

Marie-Theres 17. August 2016 at 12:27

Ich bin auch ein großer Freund von To Do Listen und schreibe mir täglich welche. :)
Liebst, Marie <3

Reply
Sandra K 17. August 2016 at 12:40

Haha, ich bin auch der volle Listenmensch :D Ohne geht gar nix weiter, weil ich die Hälfte vergessen oder im Falle von Hausarbeit verdrängen würde ;) Die meisten landen in einem einfachen Journal bunt gemischt, aber ich hab mir auch einen Planner zugelegt, den ich mehr nutzen will..auch für Blogpost-Planung usw. wär das nämlich super praktisch.. Na mal schauen, ob ich mich daran gewöhnen kann :)
LG Sandra

Reply
Carrie 18. August 2016 at 7:27

wow, danke für deinen tollen Beitrag
http://carrieslifestyle.com

Reply
Christina Key 18. August 2016 at 9:19

Ich finde die Artikel von Odernichtoderdoch einfach nur wunderschön! :) ♥

XX,

http://www.ChristinaKey.com

Reply
Carolin 18. August 2016 at 21:45

Super interessanter und toller Beitrag :) Ich bin auch ein totaler Listenmensch – mir hilft es nämlich total meine Wünsche und Pläne so zu visualisieren und dann habe ich alles besser im Blick :)

Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischaust <3

Liebe Grüße

http://nilooorac.com/

Reply
Martina 18. August 2016 at 22:24

Super schöner Beitrag. Ich liebe auch To-Do-Listen bzw. die ganze Blogplanung. Ein Turn your dreams into plans-liste muss ich mir auch zulegen. klingt einfach super :)

Liebe Grüße Martina
http://www.kleidsam.org

Reply
Julia 19. November 2016 at 13:00

Hey,
ja To-Do Listen sind echt gut. Ich kenne das Problem nur zu gut, man nimmt sich etwas für die Woche und dann schafft man es doch nicht… das ist ätzend. leider bin ich darin nur zu gut, Dinge herauszuzögern.
Beispiel: Ich musste die Reifen von meinem Auto wechseln. Ich hatte da aber absolut keine Lust und keine Zeit dafür. Es kam so wie es kommen musste: Es hat angefangen zu schneien und ich rutschte nach der Schule mit meinen Sommerreifen nach Hause. Das hat mir wirklich zu denken gegeben….
Dein Post war sehr schön. Vielleicht kriege ich jetzt einmal meine Motivation hoch und halte meine To-Do-Listen endlich mal ein! :)
Danke für deinen „Anstupser“ :)

Liebe Grüße
Julia

Reply

Leave a Comment