AnzeigeBooksFood

Was koche ich, wenn mir die Ideen ausgehen? // Taste of Love – Geheimzutat Liebe*

posted by Vie 15. Januar 2017 60 Comments
Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-Bestseller-Kochbuch-Empfehlung-Liebesroman-Meinung-Bewertung-Fashion-Blog-Hamburg
 Wer kennt sie nicht: Die ewige Frage, was man heute essen will. So richtig entscheiden kann ich mich dabei irgendwie nie. Mir gehen langsam einfach die kreativen Ideen aus. Schon wieder Kartoffelecken? Etwa schon wieder Hackfleisch. Kann ich alles nicht mehr sehen! Ich brauche dringend neue Inspirationen und genau die habe ich jetzt endlich gefunden.

Wen man den Punkt erreicht hat, an dem sämtliche Inspirations Pinboards bei Pinterest einen nur noch wahnsinnig machen und sämtliche Rezeptseiten im Internet durchforstet sind, gibt es nur eines zu tun: Etwas völlig anderes machen!

In diesem Fall war etwas völlig anderes machen gar nicht mal soweit hergeholt. Ich habe ein Buch zu Hand genommen, allerdings kein Kochbuch im eigentlichen Sinne. Den obwohl der Titel Taste of Love – Geheimzutat Liebe einen dies denken lassen könnte, geht es doch eigentlich um einen Liebesroman.

Taste-of-Love-Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-05

Gefesselt von der romantischen und lustigen Lovestory von Andrew, dem neuen Star am Gastrohimmel, und Brooke, die einen kleine Gastronomie-Geheimtipp leitet, flogen mir neue Rezept Ideen quasi nur so zu. Sämtliche Lebensmittel für die kommende Woche landeten schneller in meinem Einkaufskorb als ich gucken konnte und die Frage „Schaaaatz, was wollen wir heute essen“ kam garnicht erst auf. ;-)

Taste-of-Love-Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-04

Mein Rezept-Idee für euch mit Liebe, Lust & Leidenschaft!

Leider bin ich trotz allem kein Sternekoch geworden und meine Rezept-Variation war nicht ganz so kreativ, wie die des Küchen-Genies Andrew. Pistazienmousse auf gesalzenem Karamellbiscuit kann man schließlich auch nicht alle Tage essen… ;-)

Stattdessen wurde für nächste Woche fleißig Frikadellen nach dem besten Rezept der Welt gebraten. Man nehme:

  • 500 gr. Rinderhack
  • etwas Senf, etwas Pfeffer, etwas Salz
  • 1 sehr fein gehackte Zwiebel
  • Paprikapulver
  • 1 Ei
  • 4 Scheiben Toastbrot

Das Toast wird im Wasser aufgeweicht, gut ausgedrückt und anschließen wird alles vermengt. Dann nur noch kleine Kügelchen rollen und anbraten. Fertig sind die besten Frikadellen der Welt.Taste-of-Love-Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-03Als mir der Roman Taste of Love – Geheimzutat Liebe in die Hände viel wusste ich mit der Erfolgsautorin Poppy J. Anderson nichts anzufangen. All ihre Bücher auf Amazon haben mindestens 4 Sterne, oft sogar 4 1/2 oder 5 und das bei 100 von Bewertungen. Das will echt etwas heißen.

Nachdem ich die ersten Seiten von Taste of Love gelesen hatte war mir klar, was ihre Bücher so besonders macht. Der locker-leichte Schreibstil, der einem hin und wieder ein schmunzeln oder gar seufzer entlockt, lässt einen das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die nächsten Bücher von Poppy J. Anderson sind somit schon längst auf meiner Wunschliste gelandet und Taste of Love ist bereits jetzt schon der Roman des Jahres für mich geworden!! :-)Taste-of-Love-Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-02

Wenn ihr euch ebenfalls von Taste of Love – Geheimzutat Liebe inspirieren lassen wollt, könnt ihr es euch direkt bei Amazon fürs Kindle , Hörbuch oder als richtiges Buch kaufen.
Ein kleines Amuse-Gueule bevor ihr euch in die Küche stürzt // Gewinnspiel!
Noch einfach könnt ihr es euch machen, in dem ihr an meinem Gewinnspiel teilnehmt! Denn wenn ihr gewinnt, bekommt ihr meinen Buchtipp „Taste of Love – Geheimzutat Liebe“ vom Verlag Bastei Lübbe zusammen mit einer kleinen Überraschung direkt nach Hause geliefert! :-)
Dazu kommentiert ihr einfach diesen Blogbeitrag und beantwortet dabei folgende Fragen:
Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen und was inspiriert euch zum Kochen neuer Gerichte? :-)
Wer mir zusätzlich bei Bloglovin folgt erhält ein Extralos beim Gewinnspiel!

xx

eure Vie

Taste-of-Love-Geheimzutat-Liebe-Poppy-J-Anderson-01

Lieben Dank an das Team von Taste of Love – Geheimzutat Liebe von Poppy J. Anderson für diese prickelnd leckere Kooperation. :-)

*Generell kennzeichnen wir jegliche PR Sampel, Advertorials und Affiliate Links auf unserem Blog. Was und wie wir es kennzeichnen könnt ihr hier nachlesen.

 

Könnte dir auch gefallen

60 Comments

Julia 15. Januar 2017 at 9:03

Wow das sieht nach einem tollen Buch aus meine Liebe! Wünsche dir einen tollen Sonntag, Xo Julia http://fashionblonde.de

Reply
Elisabeth 15. Januar 2017 at 10:25

Klingt nach einem tollen Buch, Habe jetzt richtig Lust bekommen eines zu lesen. :)

xoxo Elli
https://maketheworldcolourful.wordpress.com/

Reply
Alice 15. Januar 2017 at 12:57

Das Buch ist doch super passend für ne Foodbloggerin wie mich :-) Ich hab jetzt hier leider keinen Einsendeschluss gefunden, aber ich versuch trotzdem mal mein Glück . :-)
Welches Buch ich als letztes gelesen habe? Ich lese ja quasi Kochbücher wie Romane und hier ist als letztes Cook&Bike eingezogen, kein typisches Kochbuch, sondern eine Mischung aus Reise, Abenteuer und Kochen, sowas mag ich ja total gerne.

Liebe Grüße
Alice

Reply
Leni 15. Januar 2017 at 13:57

Hi liebe Vie! :) Erst dachte ich ja, es wäre ein Rezept-Buch! :) Wow, wenn du so davon schwärmst sollte ich mir das Buch mal anschauen, denn mir ist eh gerade mein Lesestoff ausgegangen. Und auf Reisen brauche ich immer was zu lesen. :)
Hab einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße, Leni
http://www.theblondejourney.com/

Reply
Marie 15. Januar 2017 at 20:42

Das Buch klingt wirklich sehr interessant und ich liebe Frikadellen ! :)
Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
Allerliebste Grüße
Marie

http://www.whatiwearinlondon.com

Reply
Anna 16. Januar 2017 at 13:50

Das Cover sieht schon soooo schön aus :)
Ich habe zuletzt von Chantal Schreiber-Helden, Herzen,Hochzeitstorten gelesen.
Ein tolles Frauenbuch.
Mich inspirieren Pinterest oder einfach meine Gelüste am Meisten zum Kochen.
Folge auch via Bloglovin ;)
Liebe Grüße

Reply
Jana 16. Januar 2017 at 13:51

Mir fehlen auch andauernd die Ideen für neue Gerichte. Vielleicht sollte ich mir das Buch auch mal anschaffen :)

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
Blonde bunana 16. Januar 2017 at 14:33

sieht total lecker aus, ich liebe erbsen und reis :D frikadellen sind jetzt ehrlich gesagt nicht soo mein ding, aber das kommt ja immer auf die zutaten an. meine mutter macht im sommer oft kalbsrikadellen mir zitrone und kapern, die sind ein traum! :)
das buch klingt auch interessant :)

liebe grüße, laura

PS: aktuell gibt’s auf Blondebunana endlich neue bilder aus der traumhaften karibik + viele neue nützliche infos und tipps :)

Reply
Janina 16. Januar 2017 at 15:35

Ich habe schon lange der veröffentlicht vom dem Buch entgegen gefiebert da Poppy J. Andersen zu meinen Lieblingsautorin gehört.
Zu Letzt habe ich gelesen “ Liebe mit Hicks“ von Kristan Higgnis gelesen.
Und die Frikadellen könnte ich auch mal wieder machen… Mhhhh 😋

Reply
Mareike 16. Januar 2017 at 16:00

Als letztes Buch habe ich „Apokalypse jetzt“ von Greta Taubert gelesen, das hat mir sehr gefallen. :)
Wenn es um Kochbücher oder etwas in der Richtung geht, dann war es „Homemade“ vom GU-Verlag.
Neue Gerichte auszuprobieren macht mir einfach Spaß, mir ist nur wichtig, dass die Zutaten nicht zu exotisch sind. :) Sonst reicht es mir meistens schon auf Facebook oder ähnlichem zu stöbern, dort habe ich schon oft tolle neue Rezepte gefunden und umgesetzt.

Auf jeden Fall Daumen hoch für die Verlosung und liebe Grüße :)

Reply
Anni 16. Januar 2017 at 16:18

Das Buch klingt super, das würde ich echt gerne lesen :-)
Ich habe zuletzt „Das Paket“ von Sebastian Fitzek gelesen.

Ich lasse mich immer durch instagram und Foodblogs zu neuen Gerichten inspirieren.

Liebe Grüße
Anni

Reply
Ramona 16. Januar 2017 at 17:07

Liebe Vie,

danke, für diesen wunderschönen Beitrag!
Bei mir ist das Buch auch schon eingezogen und du hast mir gerade sehr viel Lust auf mehr gemacht… :)

Liebe Grüße
Ramona

PS: Ich möchte verständlicherweise nicht am Gewinnspiel teilnehmen…

Reply
Annika 16. Januar 2017 at 18:34

Ich habe zuletzt Lernen und Gedächtnis von Franz Schmerer gelesen.
Zum Kochen inspiriert mich meistens mein Freund, der eine Ausbildung als Koch macht und dementsprechend eine gute Quelle für neue Ideen ist.

Reply
Peter 16. Januar 2017 at 18:47

Tolles Gewinnspiel, danke für die Chance!
Ich habe zuletzt „Die Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel gelesen.
Zum Kochen neuer Gerichte inspiriert mich immer meine Freundin, weil sie so verrückte Ideen hat ( auch abseits von Kochen).
Liebe Grüße,
Peter

Reply
Jilly 16. Januar 2017 at 18:54

Hey, als letztes habe ich Halbschatten von Uwe Timm gelesen und meine Inspiration ist definitiv Pinterest lg :)

Reply
Ingrid 16. Januar 2017 at 19:13

Das letzte gelesene Buch war „Das Paket“ von Fitzek. Inspiriert werde ich durch Rezepte anderer im Internet, die ich dann manchmal auch noch leicht verändere beim Kochen.

Reply
Peggy 16. Januar 2017 at 19:42

ich habe zu letzt Backen für Anfänger gelesen und einige Inspirationen bekommen

Reply
Michell 16. Januar 2017 at 20:24

Hallo Vie,

ich lasse mich gern von Zeitschriften inspirieren wenn ich auf der Suche nach neuen Rezepten bin. Gelesen habe ich zu letzt einen Jack Reacher Roman

Grüße Michell

Reply
Michelle 16. Januar 2017 at 20:33

Ich lasse mich am liebsten auf Instagram oder Pinterest inspirieren.
Mein letztes Buch war „das Paket“ von Fitzek, super spannend!
Würde mich über den Gewinn sehr freuen 😊

Reply
Karl 16. Januar 2017 at 20:40

Hab zuletzt Davide Longo “ Der aufrechte Mann“ gelesen
Und was mich zum Kochen inspiriert? Die Zutaten, die auf dem markt und im Supermarkt sehe, Gespräche mit Freunden, die auch gerne kochen….mal ne Fernsehsendung…

Reply
Gerlinde Kaneberg 16. Januar 2017 at 20:46

da bekomm ich hunger,als letztes hab ich das vohenstraußer kochbch durchgeblättert

Reply
Tatjana 16. Januar 2017 at 21:48

Liebe Vie,

was für ein schönes Gewinnspiel. Zuletzt habe ich „Meine geniale Freundin“ gelesen. Sehr interessant.
Zum Kochen lasse ich mich aber weniger von Romane inspirieren als vielmer von Blogs und Instagram Account. Außerdem kaufe ich mir ab und an Kochzeitschriften (Deli), aus denen ich dann (in Variation) die Gerichte nachkoche.

Liebe Grüße

Reply
alexandra 16. Januar 2017 at 21:53

Ich hab zuletzt „Madame ist willig, aber das Fleisch bleibt zäh“gelesen – sehr unterhaltsam und inspiriert auch noch zum Kochen

Reply
Melanie Schott 16. Januar 2017 at 23:00

Über das Buch würde ich mich freuen .. Zuletzt habe ich SMS für Dich gelesen

Reply
kinglouis 16. Januar 2017 at 23:28

Mein aktuelles Buch: „Fettnäpfchenführer Korea“ als Vorbereitung auf eine selbstgeplante Reise dorthin. Seit ich in Lake Louise (CAN) „Scharfe koreanische Suppe“ aß, bin ich von Kimchi und Co begeistert und möchte die originale Küche vor Ort kennenlernen und neue Ideen mit nach Hause bringen.

Reply
Lisa 17. Januar 2017 at 0:00

Mich hat zuletzt das Buch „Wildrosensommer“ von Gabriella Engelmann zu neuen Gerichten mit blumigen Zutaten inspiriert. Über das schöne Buch würde ich mich wirklich freuen :) LG Lisa

Bloglovin: marillenknödel

Reply
Frank. P 17. Januar 2017 at 0:27

Zueletzt habe ich gelesen Micro Greens – Micro Leaves von Manuela Rüther grüne Power aus dem Garten möchte nächstes Jahr einen Küchengarten anlegen, das Buch ist sehr interessant gute Tips für Anbau uns Sorten, viele tolle Rezepte. Über denn tollen Gewinn würde ich mich sehr freuen.

lg
Frank

Reply
Skadi Schmidt 17. Januar 2017 at 8:05

Danke für dieses coole Gewinnspiel :) Zuletzt gelesen habe ich „Glück ist wenn man trotzdem liebt“ von Petra Hülsmann. Inspirieren lasse ich mich gern von meinen Kochenbüchern, neuen Kochheften und Blogs :)

Liebe Grüße!

Reply
Steff 17. Januar 2017 at 8:33

Ich koche sehr gerne und suche immer wieder nach Inspiration.Im Moment sind es die Thermomix
Kochbücher!

Reply
Gabriela 17. Januar 2017 at 10:49

Zuletzt habe ich den spannenden Thriller „Schule des Schweigens“ von Jeffery Deaver gelesen.
Um Ideen für neue Gerichte zu bekommen, schaue ich manchmal im Internet nach. Aber meistens kommen die besten Ideen von meiner Mama oder meinen Freundinnen.
Weiterhin viele LeserInnen Deines tollen Blogs wünscht Dir,
Gabriela

Reply
Monika Buchmann 17. Januar 2017 at 11:18

Zuletzt gelesen habe ich Schatten der Lust von Jennifer Ashley. Inspirieren lasse ich mich gern von den Kochenbüchern meiner Schwiegermutter.

Reply
Lisa 17. Januar 2017 at 12:53

Zuletzt habe ich das Buch „Blauschmuck“ gelesen, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Gerade lese ich „Hool“. Inspiriert zum Kochen werde ich durch meinen Magen und ansprechenden Bildern.

Liebe Grüße,
Lisa

Reply
Sara 17. Januar 2017 at 13:39

Mein letztes Buch war „Me before You“ von Jojo Moyens :)
Für neue Ideen schaue ich gerne mal im Internet nach Rezepten.

Reply
Ilka :-) 17. Januar 2017 at 16:15

liebe Vie,
ich lese zZ INSOMNIA von Nilliane Hoffmann und ich liebe das Stöbern und Suchen im www nach neuen Rezepten.
Folge via Bloglovin mit meinem Namen Ilka Schoeben und sende hungrige Grüße von
Ilka :-)

Reply
Daniela S 17. Januar 2017 at 20:30

Ich lese momentan den ersten Teil von Alea Aquarius und hole mir Inspirationen aus dem Internet (meistens Kochblogs) oder aus Kochzeitschriften.

Liebe Grüße,
Daniela

Reply
Nicole 17. Januar 2017 at 21:09

Ich lasse mich ja von all möglichen Inspirieren. Sei es ein Posting auf einen Blog, Facebook und Co. aber auch meine Freunde und Familie. Mit Kindern ist es halt nicht immer so einfach was passendes zu kochen, was auch die Kleinen glücklich macht.

Zuletzt habe ich das Buch „Silber – das zweite Buch der Träume“ von Kerstin Gier gelesen, was mich dazu inspiriert hatte mal wieder zu backen. Denn dort wird geschrieben, dass es nicht immer Weihnachten sein muss, um leckere Kekse zu backen. Und ich finde, da hatte sie Person vollkommen recht.

Über ein Gewinn dieses Buches würde ich mich auf jeden Fall sehr freuen.

Reply
Stephanie Adler 17. Januar 2017 at 21:40

Mein letztes Buch war „Das Paket“ von Sebastian Fitzek. Kracher :)
Was mich inspiriert? Bestimmte Seiten im Internet, wo alles einfach erklärt ist

Reply
Laura 18. Januar 2017 at 12:08

Hört sich echt super an. Ich habe zu letzt „Ein ganz neuer Himmel gelesen“. Ein super schönes Buch. Inspiration fürs kochen gibts bei mir aus Büchern, Zeitschriften und auf Instagram.
Lg Laura

Reply
Stefanie 19. Januar 2017 at 17:58

Da bin ich gerne dabei. Zum Kochen lasse ich mich oft durch die wöchentlichen Werbeblätter inspirieren.
Liebe Grüße,
Stefanie

Reply
Thomas 19. Januar 2017 at 20:13

Das letzte Buch das ich gelesen habe ging um die Eroberung der Luft. Inspiration für neue Kreationen bieten mir meist Reste von Vortagen.

Reply
Nicole 19. Januar 2017 at 20:20

Das wäre genau mein Thema :D
Ich hab zuletzt Ein ganzes halbes Jahr gelesen.
Ich lasse ich immer gerne im Internet inspirieren. Wenn ich bestimmte Zutaten zu Hause hab google ich einfach mal nach ein paar Rezepten.

Reply
Daniel Z. 19. Januar 2017 at 21:21

Das Buch klingt echt super, würde mich sehr darüber freuen. Habe zuletzt Stephen King- Finderlohn gelesen. Schöne Grüße :-)

Reply
Lena 19. Januar 2017 at 22:41

Ich lese zur Zeit noch „Die Larve“ von Jo Nesbø. Jedoch würde ich ohne Zweifel auch „Taste of Love – Geheimzutat Liebe“ verschlingen ;-)
Beim Kochen lasse ich mich gerne von den Angeboten in den Supermärkten, den Inhalt meines Kühlschranks oder auch dem Internet (Chefkoch ist meine Bibel) inspirieren.
LG Lena

Reply
Tom 19. Januar 2017 at 23:22

Mein letztes Buch war „Helmut Berger – Ich“. Kochinspirationen hole ich mir aus alten Kochbüchern.

Reply
Sabine Fuchs 20. Januar 2017 at 8:54

Ich las zuletzt „Sylter Wolken“ von Sarah Mundt, was mich auch gleichzeitig inspiriert hat den gleichnamigen Kuchen nachzubacken!
LG

Reply
Ulrike Erbskorn 20. Januar 2017 at 13:42

Thermomix Kochbuch :)

Reply
Laura 20. Januar 2017 at 20:09

Das klingt ja toll :) Ich habe gerade „Eine Handvoll Worte“ von Jojo Moyes beendet. Das Buch ist wirklich wunderschön, das kann ich nur weiterempfehlen! Zum Kochen inspirieren mich am meisten schöne Fotos der Gerichte, auch wenn mein Ergebnis meistens sehr weit davon abweicht. Ich folge dir bei Bloglovin, mein Name ist Laurelie. Ganz liebe Grüße an dich.

Reply
Chiara 21. Januar 2017 at 14:53

Hallo!
Ich habe zuletzt „Das verwunschene Kind“ von J.K. Rowling gelesen. Ich mag die neue Art des Schreibens sehr!
Ich hole meine Inspiration für neue Gerichte bei instagram und auf Blogs :-)
Ich folge dir bei Bloglovin, mein Name ist Chiaras Lovely

Liebe Grüße

Reply
Lucy 22. Januar 2017 at 19:14

Ich lese gerade Die Madonna von Murano. Und wenn man das so liest bekommt man richtig Lust auf Pasta. Ich lasse mich gerne von Blogs, Kochbüchern und Kochzeitschriften inspirieren. Im Moment ist gerade ein Hackbraten im Ofen den wir in einer Kochzeitschrift gefunden hatten

Reply
Susanne 27. Januar 2017 at 15:33

Ich lese gerade „Sprechtraining für Schauspieler“ und zum kochen inspiriert mich meine Fantasie (von der ich ein wenig zuviel habe…)

Reply
Bianka 28. Januar 2017 at 0:09

Ich lese gerade „Der Anschlag“ von Stephen King – kann mich kaum davon trennen…
Ein gemütlicher Spaziergang über den Wochenmarkt inspiriert mich immer wieder, vor allem mit saisonalen Produkten zu kochen!

Reply
Caro D 28. Januar 2017 at 17:20

Als letztes habe ich Band 1 der Clifton-Saga gelesen – folgerichtig lese ich gerade Band 2 ;-).
Meistens gibt es bei uns eines unserer Standardgerichte, aber ab und zu werfe ich einen Blick in eines meiner Kochbücher und probier mal was neues aus.

Reply
Michael 28. Januar 2017 at 20:34

Ich nutze im Moment auch eher Social Media wie Instagram oder Pinterest um mich inspirieren zu lassen.

Reply
Frank H. 29. Januar 2017 at 20:08

Mein letztes Buch war „Tolkiens Zauber“; Kochinspiration erhalte ich aus Kochbüchern und Food-/Koch-Blogs.

Reply
Alex 29. Januar 2017 at 21:23

Das Böse von Alex Kava

Ich hole meine Rezeptideen aus den 5 Kochbüchern die ich habe. Da stehen die besten Rezepte vieler Länder drin und daran versuch ich mich

Reply
Tobias 30. Januar 2017 at 12:08

Ich habe zuletzt das Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gelesen und fand es wirklich klasse :-)
Mich inspirieren Zutaten zu neuen Rezepten. Wenn ich z.B. Lust auf Ingwer habe, dann suche ich nach Rezepten mit der Zutat.

LG Tobi

Reply
Angelika Schröter 30. Januar 2017 at 15:16

Ich liebe Frikadellen.
Gern Buch gewinnen.

Reply
Lisa 3. Februar 2017 at 22:36

Ich koche gern nach den Rezepten aus dem „wir kochen gut“ ddr kochbuch meiner Mutti 😊 dort stehen leckere deftige Hackbraten oder süße eierkuchen 😍🍀

Reply
Diana 14. Februar 2017 at 19:07

Die Teeprinzessin. Ich hole mir Anregungen von chefkoch.de

Reply
Martina 14. Februar 2017 at 19:08

Das letze Buch war : die Wanderhure.
Anregungen aus dem Internet

Reply

Leave a Comment