Baby BlogLivingWedding

Warum wollen mir andere immer vorschreiben, wann ich Schwanger werden darf?

posted by Vie 26. April 2017 1 Comment
Fashion-Blog-Hamburg-Instagrammer-Instagramerin-Influencer-Beauty-Mode-Kosmetik

Mein Mann, meine Eltern, meine Schwiegereltern, der gute Herr bei der Bank, meine Freunde und sogar mein Frauenarzt: Alle haben ihr ganz bestimmtes Bild davon, wann ich denn Schwanger werden sollte und freuen sich darüber, mir dies ständig zu erzählen. Ich meine ernsthaft: Warum?

Man muss sich wirklich fragen, was passiert ist, dass es jeder in Ordnung findet,  mir seine Meinung, über meine nicht geplante Schwangerschaft auf die Nase zu binden. Muss ich jetzt morgen Schwanger werden, nur weil ich verheiratet bin?

Während meiner Jugend wurde früh Schwanger werden für mich, als das schlimmste was überhaupt passieren kann deklariert.

Denk an deine Zukunft. Denk an deine Karriere. Denk an das Geld.

Mein Frauenarzt hat mir ausdrücklich die Pille verordnet. „Sie wollen doch nicht Schwanger werden oder? Sie wollen doch Karriere machen?“ Nein ich will nicht Schwanger werden. Ja ich will Karriere machen. All das, nur um mir wenige Jahre später zu sagen, dass meine biologische Uhr tickt. Das ich daran denken sollte, dass man ja nach 30 nicht mehr so leicht Schwanger werden kann. Meine Schwiegermutter erzählt mir, dass es nicht gut wäre zu spät Schwanger zu werden. Wer will denn so alte Eltern später haben. Sie wolle doch noch etwas von ihren Enkelkindern haben.Wann-schwanger-werden-Traumhochzeit-Wedding-Blog-Vorbereitung-Hochzeit-Blog-Seifenblasen-Trauung-Fashion-Blog-Hamburg

Echt jetzt? Was denn nun? Wann Schwanger werden?

Mit 18 wäre es eine Kathastrophe und mit 24 sollte ich mich mal so langsam ranhalten? Darf ich nicht selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt für mich ist? Wie kann man es vereinen ständig von Karriere zu quatschen und mir dann mit keinen 25 zu sagen, dass es jetzt mal langsam Zeit wäre? In welcher Zwischenzeit hätte ich denn da „Karriere“ machen sollen? In den guten zwei Jahren, in denen ich inzwischen Arbeite? Haha. Das ich nicht lache.

Ich habe doch nicht studiert und mir die ganze Arbeit gemacht, um dann zwei Jahre später in den Sack zu hauen, um erst Mal zwei, drei Kinder in Welt zu setzen, um die ich mich dann aber auch kümmern soll, bis sie mindestens 12 sind. Danach kann ich ja immer noch „Karriere“ machen. Teilzeit versteht sich. Als Kassierin höchstwahrscheinlich.

Wer will in unserer Gesellschaft schon eine Mami in Teilzeit einstellen, die die letzten 15 Jahre ausgesetzt hat?

Jeder wählt seine eignen Lebensweg. Und der einzige, dessen Meinung zählt in Sachen Familienplanung ist die meines Mannes und natürlich meine eigene. Shame on me, dass ich noch ein paar Jahre damit warten will, bis ich Kinder bekomme.  Shame on me, dass ich nicht länger als ein Jahr aussetzen will. Das mag für manche verrückt klingen: Aber ich will arbeiten. Mir macht das Spaß. Und ich sehe nicht einen Grund, warum mein Mann jeden Tag zu arbeiten gehen darf, aber ich mit den Kindern zu Hause bleiben soll. Warum stellt das niemand zur Diskussion? Warum bin ich jetzt schon eine zukünftige „Rabenmutter“ und sollte darüber Nachdenken, warum ich denn Kinder wolle, wenn ich danach eh wieder arbeiten will. Was ist mit meinem Mann? Das ist okay, dass er direkt arbeiten geht oder wie? Er ist dann ach ein toller Papi. Er sorgt ja für die Familie. Blablabla. DAS MACHT ÜBERHAUPT KEINEN SINN! Darf nicht jeder seine eignen Entscheidungen treffen, ohne von jedem Verurteilt zu werden? Warum geht es jetzt schon ständig um ein Kind, dass noch nicht mal in Planung ist? Und warum darf jeder dazu seine eigene Meinung haben außer mir? Und was ist nun der beste Zeitpunkt wann schwanger werden soll?

Was sagt ihr zu dem Thema? Kennt ihr das Problem? Wie geht ihr damit um und was ist eure Meinung dazu?

 

xx

eure Vie

Könnte dir auch gefallen

1 Comment

Muttertagsgeschenke basteln - Meine Ideen mit RITTER SPORT!* - Viejola 7. Mai 2017 at 16:09

[…] auf der Couch ging. Auf sie konnte und kann ich einfach immer zählen. Wie ihr in einem meiner letzten Artikel über das Thema Schwanger werden vielleicht bereits gelesen habt, ist das Thema Kinder nun nicht mehr völlig weit weg. Wenn ich dann […]

Reply

Leave a Comment