AbnehmenFood

Vies Project: #desiredbodygoal Tag 77 – Nicht wiegen ist auch keine Lösung!

posted by Vie 17. Oktober 2016 3 Comments

Wie oft sollte man sich wiegen? Die liebe Waage – Freund und Feind zur gleichen Zeit, nicht nur während einer Diät. Ich denke viele Frauen werden es kennen. Dieses Gefühl, wenn man überlegt, weil man sich mal wieder wiegen sollte. Könnte. Müsste. Die Angst davor, dass nicht die Zahl drauf steht, die man erwartet und das Gefühl der Ernüchterung, wenn eine größere Zahl drauf steht als man erwartet hätte nach dem ganzen healthy Food letzte Woche.

Warum tun wir uns das an?

Ich hasse Waagen und doch kann ich nicht ohne sie. Das Einzige was sie können ist schlechte Laune verbreiten oder Glücksgefühle auslösen. Dazwischen ist nichts.

Doch warum brauche ich denn dann eine Waage? Ganz einfach: Weil ich mich ohne Kontrolle unsicher fühle. Ich könnte jeden Tag die kleinste Kalorie tracken und doch wüsste ich am Ende nicht, ob es etwas gebracht hat. Mal abgesehen davon, das ich keine Lust habe jede Kalorie zu tracken, das würde mir zu viel Lebensqualität kosten (Essen gehen geht dann kaum noch und wirklich ALLES müsste ja abgewogen werden). Auch wenn ich den Gürtel plötzlich enger schnallen kann und die Hose lockerer sitzt traue ich dem Ganzen nicht, solange ich kein Ergebnis auf der Waage sehen kann. Denn das rutschen könnte ich mir ja auch einbilden – oder?

Ein Leben ohne Waage?

In der Zeit in der ich mir die 25kg angefressen habe mochte ich die Waage nicht einmal ansehen. Schließlich wusste ich, dass es keine gute Idee war SCHON WIEDER Pizza zu bestellen. Dass das dritte Stück Kuchen echt nicht hätte sein müssen und die Bolognese aufzuessen, weil es ja so gut schmeckt, obwohl ich schon Bauchweh habe. Mehr dazu könnt ihr übrigens nochmal hier nachlesen.

Also ich mit #desiredbodygoal angefangen habe, habe ich mich das erste mal seit 10kg wieder auf die Waage gestellt. Weil ich etwas ändern wollte. Und weil ich wissen wollte wo ich gerade stehe und wie lang der Weg ist, den ich vor mir habe.

Es hat mich regelrecht schockiert dort diese Zahl zu sehen. Fünfundachtzig Kilo. Das es mehr als 80kg sind hatte ich ja bereits befürchtet, aber damit hatte ich doch nicht gerechnet. Die Erkenntnis hat mich geradezu überrannt: Wie habe ich das nur zulassen können? Ich habe es gewusst und einfach ignoriert. So wie ich die Waage ignoriert hatte. Doch geändert hat es nichts. Rückgängig machen geht nicht und das überschüssige Fett wegwünschen hat bisher auch noch nicht so gut geklappt.

Eben noch lecker essen im #Altamira (besten #Tapas der Welt) und gleich mit @melikarosee zum #Geburtstag von @iron_nancy #Girl #door #longhair #redhair #blogger #goodlife #ootd #aboutyou @aboutyoude #topshop @topshop

Wie oft sollte man sich wiegen?

Ich weiß das hört sich irgendwie krankhaft an, aber ich denke ich bin damit nicht alleine. Und ich werde die Waage in Zukunft nicht aus der Wohnung verbannen. Denn woran soll ich sonst meinen Erfolg messen? An Kleidungsstücken, die mir zu klein sind? Mich immer wieder der Frustration stellen, dass das gute Kleid nicht mal annähernd passt? Nein danke. Dann doch lieber die Waage.

Nur eben nicht jeden Tag sondern einmal die Woche. Oder auch zweimal die Woche, wenn ich Lust dazu habe. Ich habe das Gewicht überschritten, bei dem ich sagen würde auf das Gewicht kommt es nicht an. Wenn ich mir z.B. meine Freundin Melika anschaue denke ich mir: Egal was sie wiegt, ob 50kg oder 100kg, bei dem Körper den sie hat ist das egal.

Abgesehen davon bin ich der Typ Mensch der ein gewisses Maß an Kontrolle braucht. Wenn ich weiß, dass es auf etwas nicht ankommt tue ich nichts dafür. Das war schon immer so und ich denke es ist besser das einfach zu akzeptieren, als mir vorzumachen, dass intuitiv essen bei mir von heute auf morgen funktionieren würde. Ich befürchte, dass ich immer drauf achten muss was und wie ich esse, damit es nicht außer Kontrolle gerät. Aber ich bin bereit das zu akzeptieren. Zumindest bis ich 55 bin. Denn dann werde ich jeden Tag nur noch Käsekuchen essen, dass war schließlich schon immer mein Traum seit dem ich Klein bin… :D Was das über meine Essgewohnheiten aussagt beleuchte ich jetzt nicht genauer…

Wie haltet ihr das mit der Waage und dem wiegen? Wiegt ihr euch überhaupt? Und wenn ja wie oft?

xx

eure Vie

Könnte dir auch gefallen

3 Comments

Marie 17. Oktober 2016 at 11:18

Ein sehr schöner und mutiger Text ! Nicht jeder würde so offen mit diesem Thema umgehen. Unsere Waage ist kaputt – daher habe ich mich bestimmt schon 3 Monate nicht mehr gewogen. Ansonsten würde ich mich auch nur max. 2 Mal in der Woche wiegen weil man sich sonst zu sehr unter Druck setzt.
Du siehst übrigens wirklich fabelhaft aus ! Wenn ich deine Figur hätte wäre ich schon glücklich.
Wünsche dir noch einen schönen Tag.
Allerliebste Grüße
Marie

http://www.whatiwearinlondon.com

Reply
Nissi Mendes 17. Oktober 2016 at 13:31

Ein ganz schöner Text und interessante Überlegungen.
Ich wiege mich nie. Ich sehe und merke es aus selbst wenn ich zu- oder abgenommen habe. Aber eine Zeitlang stand ich morgens und abends auf der Waage. Keine Ahnung warum ich das nicht mehr mache… hat sich irgendwie so ergeben.

Ich wünsche dir eine ganz schöne Woche!

Liebe Grüsse ♥ Nissi
http://www.nissimendes.ch
Instagram // Bloglovin

Reply
Diät nicht durchhalten! Was man dagegen tun kann und warum das ok ist! 21. November 2016 at 18:19

[…] Vies Project: #desiredbodygoal Tag 77 – Nicht wiegen ist auch keine Lösung! […]

Reply

Leave a Comment